And Action Der Filmpark Babelsberg

And…Action! Der Filmpark Babelsberg

 

„Alles, was ich über das Filmemachen wissen musste, habe ich in Babelsberg gelernt.” – Sir Alfred Joseph Hitchcock

Ganz genau, Herr Hitchcock! Auf dem größten und ältesten Mediengelände Europas, gelegen zwischen dem Berliner Wannsee und Schloss Sanssouci, wurden bereits über 3000 Kino–und Fernsehfilme produziert. Fritz Lang schrieb mit „Metropolis“ Kinogeschichte, Marlene Dietrich begründete mit „Der blaue Engel“ ihren Weltruhm Zur Zeit der DEFA entstanden zum Beispiel der für den Oscar nominierte Film „Jacob der Lügner“ (1974) sowie zahlreiche Märchenfilme wie „Das kalte Herz“ (1950) und „Die Geschichte vom kleinen Muck“(1953). Insbesondere in den letzten Jahren wurden in Babelsberg zahlreiche internationale Großproduktionen gedreht, wie „Der Pianist“ (2002), „Der Vorleser“ (2008), „Operation Walküre – Das Stauffenberg-Attentat“ (2008), „Inglourious Basterds“ (2008), „Anonymous“, „Die drei Musketiere 3D“ (beide 2010), „Cloud Atlas“ (2011), „The Monuments Men“ (2013),vierfach Oscar–prämiertes Werk „Grand Budapest Hotel“ (2013), und „Bridge of  Spies“, sind nur eine Auswahl dessen, was unzählige international renommierte Filmemacher erreicht haben. Seit über 100 Jahren spielen Träume eine führende Rolle in den Filmstudios und heute steht der Name Babelsberg als Synonym für mediale Innovation und Kreativität.

 

Lassen Sie mich Ihnen zeigen, worum es bei der „Filmmagie“ geht: Gehen Sie hinter die Kulissen und entdecken Sie, wie Ideen und Träume zur „Realität“ werden. Besichtigen Sie die Einrichtungen des Filmparks und erfahren Sie alles was man  braucht um einen Film zu drehen. Und wenn Sie Filmemacher für einen Tag werden wollen, der Mitarbeiterstab der Sonderführung „Making Movies“ hilft Ihnen mit dem was sich vor und hinter den Kulissen einer Filmproduktion abspielt. Ob als Schauspieler, Regisseur, Kameramann oder Tonmeister – alle Funktionen werden von Ihnen besetzt und Ihr komplett eigener Kurzfilm entsteht! Wer spielt das edle Burgfräulein, wer den finsteren Ganoven? Wer macht die Regieassistenz, wer hilft bei den Kostümen? Das Technikteam wird eingewiesen, die Darsteller begeben sich in Position. Und dann: Ton, Klappe… and Action!

 

Wichtige Hinweise zu den Führungen 
  • Für alle Führungen (außer „Nacht in Berlin“ und Museen) gilt eine Mindestdauer von 3,5 Stunden.
  • Alle Führungen können auf eine oder mehrere Arten modifiziert oder kombiniert werden. Ich kann Ihren Besuch Ihren Wünschen anpassen.
  • Einige Touren unterliegen saisonalen Zeitplänen  (April bis Oktober)
  • Touren im Freien (“Königliche Rundgänge”, Fahrradtouren, “Gedenkstätte und Museum Sachsenhausen”) können nicht bei schlechtem Wetter durchgeführt werden.
  • Für weitere Informationen zu den Programmen und Preisen nutzen Sie bitte unser Kontaktformular.